3 interpretieren


interpretieren

* * *

in|ter|pre|tie|ren [ɪntɐpre'ti:rən] <tr.; hat:
1.
a) etwas, was mehrere Deutungsmöglichkeiten zulässt, in bestimmter Art und Weise erklären, deuten:
ein Gedicht, einen Gesetzestext interpretieren.
Syn.: auslegen, definieren, erläutern, klarmachen (ugs.), kommentieren.
b) jmds. Verhalten in bestimmter Weise deuten:
ihre Äußerung wurde als Versuch interpretiert, von den eigentlichen Problemen abzulenken.
Syn.: auffassen, auslegen, definieren, deuteln, verstehen als.
2. ein Musikstück, ein Lied o. Ä. in persönlicher Deutung, Auslegung künstlerisch wiedergeben:
bei ihrem Auftritt interpretierte die Sängerin unter anderem Lieder von Brecht.
Syn.: rezitieren, vortragen, zu Gehör bringen (geh.), zum Besten geben.

* * *

in|ter|pre|tie|ren 〈V. tr.; hat(sprachlich, sachlich, künstlerisch) erklären, auslegen, deuten ● einen Text, eine Aussage, ein Musikstück \interpretieren

* * *

in|ter|pre|tie|ren <sw. V.; hat [lat. interpretari, zu: interpres, Interpret] (bildungsspr.):
1.
a) einen Text, ein literarisches Werk, eine Aussage o. Ä. inhaltlich erklären, erläutern, deuten:
ein Gedicht, einen Roman, ein Stück, einen Film i.;
einen Vertrag, einen Gesetzestext i.;
b) etw. als etw. verstehen, auffassen; jmds. Verhalten, Äußerungen o. Ä. in bestimmter Weise deuten, auslegen:
man kann seinen Rücktritt als Flucht i.;
sie hatte seine Zurückhaltung fälschlich als Arroganz interpretiert;
jmdn., etw. falsch, böswillig i.
2. ein Musikstück auf der Basis einer jeweils mehr od. weniger persönlichen Deutung, Auslegung künstlerisch wiedergeben:
eine Sonate einfühlsam i.

* * *

Interpretieren,
 
die Tätigkeit eines Interpreters.

* * *

in|ter|pre|tie|ren <sw. V.; hat [lat. interpretari, zu: interpres, ↑Interpret] (bildungsspr.): 1. a) einen Text, eine Aussage o. Ä. inhaltlich erklären, erläutern, deuten: ein Gedicht i.; einen Gesetzestext i.; Er interpretiert auf seine Weise den „Wallenstein“, die „Jungfrau“, den „Tell“ (Reich-Ranicki, Th. Mann 71); Es lohne sich nicht, die Philosophen zu studieren, denn sie hätten die Welt stets nur unterschiedlich interpretiert (Stern, Mann 298); b) etw. als etw. verstehen, auffassen; jmds. Verhalten, Äußerungen o. Ä. in bestimmter Weise deuten, auslegen: man kann seinen Rücktritt als Feigheit i.; Zeichen der Schwäche oder zumindest dessen, was als Schwäche interpretiert wird (Bund 9. 8. 80, 2); jmdn., etw. falsch, böswillig i.; Die Art, wie sie seinen Blick erwiderte, machte ihm klar, dass sie ihn (seine Gedanken, Äußerungen) falsch interpretierte (Kronauer, Bogenschütze 305). 2. ein Musikstück auf der Basis einer jeweils mehr od. weniger persönlichen Deutung, Auslegung künstlerisch wiedergeben: eine Sonate einfühlsam i.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • interpretieren — interpretieren …   Deutsch Wörterbuch

  • interpretieren — »auslegen, deuten, erklären«: Das Verb wurde bereits in mhd. Zeit (mhd. interpretieren) aus gleichbed. lat. inter pretari entlehnt. Dies gehört zu lat. interpres (Genitiv: interpretis) »Vermittler, Unterhändler; Ausleger, Erklärer, Dolmetscher«,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • interpretieren — V. (Mittelstufe) geh.: den Inhalt einer Aussage erklären Synonyme: auslegen, deuten, verstehen Beispiel: Du hast meine Worte falsch interpretiert. Kollokation: ein Gedicht neu interpretieren …   Extremes Deutsch

  • interpretieren — Vsw std. (16. Jh.) mit Adaptionssuffix. Entlehnt aus l. interpretārī, einer Ableitung von l. interpres Erklärer, Vermittler .    Ebenso ndl. interpreteren, ne. interpret, nfrz. interpréter, nnorw. interpretere. ✎ Weimann, K. H. DWEB 2 (1963),… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • interpretieren — in·ter·pre·tie·ren; interpretierte, hat interpretiert; [Vt] 1 etwas (als etwas) interpretieren jemandes Verhalten, Worten o.Ä. eine bestimmte Bedeutung zusprechen ≈ auslegen, deuten: Sein Schweigen kann man als Feindseligkeit interpretieren 2… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • interpretieren — (lat. ▷ franz.) erklären, vortragen, deuten ein Gedicht interpretieren, eine Geste interpretieren …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • interpretieren — ansehen, auffassen, ausdeuten, auslegen, begreifen, betrachten, beurteilen, bewerten, deuten, einschätzen, empfinden, erklären, erläutern, verstehen, werten; (geh.): befinden, erachten; (bildungsspr.): exemplifizieren, explizieren; (ugs.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • interpretieren — in|ter|pre|tie|ren 〈V.〉 sprachlich, sachlich, künstlerisch interpretieren erklären, auslegen, deuten …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Interpretieren — Interpretation (von lat.: interpretatio = „Auslegung“, „Übersetzung“, „Erklärung“) bedeutet im allgemeinen Sinne das Verstehen oder die Deutung der zugrundegelegten Aussage. Inhaltsverzeichnis 1 Beispiele interpretativer Ansätze 2 Interpretation… …   Deutsch Wikipedia

  • interpretieren — in|ter|pre|tie|ren [intɐpre...] <aus gleichbed. lat. interpretari, eigtl. »den Mittler machen« zu interpres, vgl. ↑Interpret>: 1. a) [einen Text] auslegen, erklären, deuten; b) [etwas in bestimmter Weise od. als etwas] verstehen, auffassen; …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.